Regionen

Mit einer Länge von rund 643 Kilometern von Ost nach West sowie 579 Kilometern von Nord nach Süd ist Oregon so groß, dass eine ganze Reihe kleinerer Staaten hinein passen würden. Um Besuchern die Orientierung zu erleichtern, haben wir unseren Staat in sieben Regionen unterteilt. Sie können sich nur einen Teil davon ansehen oder alle besuchen – wir empfehlen natürlich Letzteres. Außerdem finden wir, dass die Einteilung dabei hilft, die Besonderheiten jeder einzelnen Region hervorzuheben.

Wissenswertes

Egal, ob es Ihr erster oder zehnter Besuch in Oregon ist, hier sind einige Fakten aufgelistet, um diesen eindrucksvollen Staat näher kennenzulernen.

  1. Wussten Sie, dass…

    • Oregon mit einer Fläche von 156.223 km² der zehntgrößte US-Bundesstaat ist?
    • Oregon 3,7 Millionen Einwohner hat? Die Hälfte davon lebt in Portland und Umgebung.
    • Oregon keine Mehrwertsteuer erhebt?
    • Sie an den Tankstellen Oregons nicht selbst tanken dürfen? Genießen Sie den Gratis-Service!
  2. Landeskunde

    • Innerhalb der Bundesgrenzen sind in Oregon alle Bodenarten vertreten, die es auf der Welt gibt.
    • Oregon hat mehr als 5900 registrierte Campingplätze, 230 State Parks sowie 13 nationale Waldgebiete.
    • Die höchste Erhebung Oregons ist der 3427 m hohe Mt. Hood, der Meeresspiegel ist der niedrigste Punkt.
    • Es gibt mehr als 6000 Seen und insgesamt 180.246 km fließende Gewässer.
    • Fast die Hälfte Oregons ist von Wald bedeckt — etwa 12 Millionen Hektar.
    • In Oregon gibt es 16 heiße Quellen, die bisher bekannt sind.
  3. Naturwunder

    • Mit 592 m ist der Crater Lake in Südoregon der tiefste See der Vereinigten Staaten.
    • Der Hells Canyon im Nordosten Oregons ist mit 2408 m die tiefste Schlucht Nordamerikas, die je von einem Fluss ausgehöhlt wurde.
    • Das Malheur National Wildlife Refuge ist das größte Naturschutzgebiet mit Sumpfland in den USA.
    • In Oregon gibt es 13 Skigebiete, mit insgesamt 400 Skipisten in drei verschiedenen Gebirgszügen.
    • Das Oregon Caves National Monument ist eine der ältesten Attraktionen Südoregons — hier haben sich Tropfsteine in Marmorhöhlen gebildet.
    • Das John Day Fossil Beds National Monument ist eine der fossilienreichsten Gegenden der Welt.
    • Bergsteiger aus aller Welt werden vom Smith Rock in Zentral-Oregon angelockt, der mit seiner zerklüfteten Felsoberfläche eine besondere Herausforderung darstellt.
    • Das Klamath Basin National Wildlife Refuge ist das größte Überwinterungsgebiet für Weißkopfseeadler in den Vereinigten Staaten.
  4. Geschichte und Kultur

    • Oregon hat vier National Historic Trails und 14 National Historic Districts.
    • Es gibt mehr als 7000 Brücken in Oregon, davon 50 überdacht — sogenannte Covered Bridges.
    • Entlang der Küste stehen neun Leuchttürme und es gibt ein Leuchtschiff.
  5. Gut zu wissen…

    • Es gibt 17 Geisterstädte in Oregon.
    • Die Haselnuss ist die offizielle „Staatsnuss“ Oregons. Die gesamte US-amerikanische Haselnussernte kommt aus diesem Staat.
    • Die „Staatsfrucht“ ist die Birne – sie ist das meistverkaufte Baumobst des Landes.
    • Im Jahr 2010 wurden 849 Weingüter gezählt, auf insgesamt 8296 Hektar Land gelegen.